11. September  2019 - 15. September  2019. 20.00 Uhr

Tango Operita María de Buenos Aires 2019

Eintritt CHF 70.- / U18 und Kunststudenten 50.-

PIAZZOLLA - FERRER - DI CAPUA

Zum 10-jährigen Jubiläum der spektakulären Inszenierung von Giuliano Di Capua kehrt „María de Buenos Aires“ nach Embrach zurück. Die neuen visuell atemberaubenden Bilder, die suggestive Kraft der Musik von Astor Piazzolla, der Lyrik von Horacio Ferrer und der leidenschaftliche Gesang von Gabriela Bergallo erzeugen eine Atmosphäre von ungeahnter Dichte.

Share on:

Ticket Buchung

Künstler

María De Buenos Aires

Mittwoch, 11. -  Sonntag 15. September 2019 

Rhythmus, Leidenschaft, Sinnlichkeit, Melancholie und überschäumende Lebensfreude – das alles ist Südamerika. Wer in diese Welt eintauchen möchte, muss nicht weit reisen, denn einmal jährlich ist Südamerika zu Gast in Embrach. Dann erklingen in den über 500 Jahre alten Gemäuern des Embracher Teatro Di Capua argentinische Rhythmen und noch vieles mehr. Seit 16 Jahren organisieren die in Buenos Aires geborene Sängerin Gabriela Bergallo und ihr Mann Nicola Di Capua in diesem stimmungsvollen Ambiente das Piccolo Musikfestival. 

Infos:

http://mariadebuenosaires.ch/

Konzertbeginn jeweils 20.00 Uhr,

Restaurant 17:30 bis 19:30 Uhr 

Eintritt CHF 70.- (U18 und Kunststudenten 50.-) 

 

 

Giuliano Di Capua

Zum 10-jährigen Jubiläum der spektakulären Inszenierung von Giuliano Di Capua kehrt „María de Buenos Aires“ nach Embrach zurück. Die neuen visuell atemberaubenden Bilder, die suggestive Kraft der Musik von Astor Piazzolla, der Lyrik von Horacio Ferrer und der leidenschaftliche Gesang von Gabriela Bergallo erzeugen eine Atmosphäre von ungeahnter Dichte. Das Schauspiel spricht alle Sinne an: Szenen strömen unerwartet Düfte aus, die die ZuschaureInnen in eine weitere Dimension der Gefühle entführt.

Das Geschehen auf der Bühne und im Raum verdichtet sich zu einem sinnlichen Gedicht, zu einem Gesamtbild, das direkt aus Dalis Paintbush kommen könnte. 

Die Show ist eine intensive und leidenschaftliche Interpretation von Giuliano Di Capua und seiner internationalen Begleitung der Liebesgeschichte zwischen Buenos Aires und seiner musikalischen Seele. 

Spielt das Wetter mit, sitzen die BesucherInnen vor und nach den Aufführungen an den Tischen im Amtshauspark vor dem Teatro, während das Team in der Küche italienische Spezialitäten zubereitet. Das „Piccolo“ ist auch für den Gaumen ein Erlebnis - Kultur geht auch durch den Magen.

Nicola Di Capua 

Den Wunsch, in Embrach die Kulturszene zu bereichern, hatte der italienische Olivenölproduzent Nicola Di Capua bereits vor rund 34 Jahren. Damals träumte der Wahlembracher davon, den Pferdestall des alten Amtshauses zu einem Theater umzubauen. Bis er das Haus 2003 kaufen und damit beginnen konnte, seinen Traum zu verwirklichen, verstrichen aber ein paar Jahre... Die Gemeinde Embrach ehrte Nicola Di Capua 2009 mit dem Kultur-Förderpreis für seinen Einsatz. Seit über sechzehn Jahren ist das Piccolo Musikfestival ein fixer Bestandteil des Kulturkalenders im Embrachertal. 

Gabriela Bergallo 

Die Argentinierin ist in Buenos Aires geboren und aufgewachsen. Sie ist ausgebildete Opernsängerin und erstmals 1991 als Konzert-Solistin in Europa aufgetreten. Seit 2003 hat sie sich insbesondere dem Tango und der Música Popular Sudamericana verschrieben. 2009 wurde sie in Russland als beste Sängerin im Stück „Maria de Buenos Aires“ für den  «Goldenmask Award 2009» nominiert. 

María de Buenos Aires

Die Show

_________________________________________________

MARIA DE BUENOS AIRES ist ein herausragendes Bühnenstück, ein surrealistischer Tanz der Dinge und Phänomene, eine Tangooper durchsetzt mit den Gerüchen von Buenos Aires. Astor Piazzolla, der weltbekannte große Meister des Tangos, komponierte die Musik zum Libretto des Dichters Horacio Ferrer. Regie führt Giuliano Di Capua, ein Italo-Schweizer, der seit 1995 in St. Petersburg/Russland lebt und wirkt. Gabriela Bergallo, eine begnadete Sängerin aus Argentinien, spielt die Rolle der MARIA, der zentralen Frauenfigur. 

 

2009 wurden sowohl das Stück als auch Gabriela für THE GOLDENMASK, den wichtigsten russischen Performance-Kunstpreis, nominiert. Im Folgejahr, 2010, wurde die Produktion beim Edinburgh Fringe Festival als bestes visuelles und physisches Theater für die TOTAL THEATER AWARDS und als beste Produktion für die MUSICAL THEATER MATTERS nominiert.

 

Die "Tango-Operita" María de Buenos Aires ist eines der schönsten Werke von Piazzolla. Die im Rahmen des diesjährigen Piccolo-Musikfestivals aufgeführte Fassung wird von Gabriela Bergallo, dem Remolino Ensemble, Giuliano Di Capua, Ilona Markarova und einer Gruppe hervorragender Schauspieler und Tänzer gesungen, gespielt und getanzt. 

Besetzung 

Maria und ihr Schatten: Gabriela Bergallo

Der Geist von Buenos Aires, der Spatz von Buenos Aires, alter Meisterdieb, der 1. Analytiker und eine Stimme an jenem Sonntag: Giuliano Di Capua 

Der Strassensänger, Madama: Ilona Markarova

Verschiedene Stadt-Gestalten: Maxim Kuznezov, Roman Zhdanov, Nicola Di Capua 

Tänzer: Alexandra Vakhter und Mikhail Immamutdinov  

Choreografie: Giuliano Di Capua 

Inszenierung: Giuliano Di Capua 

Ensemble Remolino:  

Oleg Gulevsky - Bajan

Aleksey Baev- Geige

Kirill Grigoryev - Kontrabass  

Mikhail Blekher - Piano  

Julio Azcano - Gitarre 

Toningenieur: Eduardo Bergallo 

Lichtdesign: Vadim Gololobov

Duftdesign: Nicola Di Capua  

Backstage: Max Drobich 


Kontakt
Teatro Di Capua

Adresse
Oberdorfstrasse 16
8424 Embrach

T: + 41 44 865 29 29
F: + 41 44 865 70 80
info@teatrodicapua.ch